Eurovision Song Contest 2020 abgesagt!

Der etwas andere ESC!

Alternativprogramm am 9. Mai und 16. Mai

 

Das Finale des 65. Eurovision Song Contest in den Niederlanden, welcher ursprünglich am 16. Mai 2020 um 21 Uhr (MESZ) über die Bühne gehen sollte, und die beiden Halbfinale sind abgesagt.

Durch die Corona-Pandemie sah sich die Europäische Rundfunkunion (EBU) dazu gezwungen, den Wettbewerb auszusetzen.

 

Der Slogan des ESC 2020 hieß “Open Up“ (deutsch: Öffne dich). Duncan Laurence hatte mit dem Sieg 2019 den ESC in die Niederlande geholt. Die Ahoy Arena in Rotterdam wäre Austragungsort gewesen. Damit hätte der weltweit größte Musikwettbewerb zum 5. Mal in den Niederlanden stattgefunden.

 

Als Ersatzsendung für das Finale findet am 16. Mai 2020 europaweit die Sendung Eurovision: Europe Shine a Light live in Hilversum statt (MESZ  22Uhr).

Während des ungefähr 2-stündigen Programms werden alle 41 Songs, die für die Teilnahme am Eurovision Song Contest 2020 ausgewählt wurden, in einem nicht-wettbewerbsorientierten Format ausgezeichnet.

 

Um ihre Programmlücken zu füllen, haben sich viele Länder dazu entschieden eigene Sendungen und Abstimmungen anstelle der Halbfinale und des Finales zu senden.

 

Der Plan von Deutschland:

 

Am 9. Mai 2020 um 20:15 Uhr deutsche Zeit soll die Sendung

“World Wide Wohnzimmer - das ESC Halbfinale 2020“ stattfinden.

Übertragen auf ONE, in der ARD Mediathek, auf dem YouTube-Kanal von "World Wide Wohnzimmer" und bei eurovision.de.

In der Sendung sollen alle 41 Musikvideos inklusive kurze Vorstellungsvideos der Interpreten gezeigt werden. Anschließend soll eine Abstimmung stattfinden, bei der per Online- oder Telefon-Abstimmung die Zuschauer ihre 10 Favoriten wählen können.

 

Am 16. Mai 2020 um 20:15 Uhr deutsche Zeit soll dann die Sendung

Eurovision Song Contest 2020 - das deutsche Finale live aus der Hamburger Elbphilharmonie stattfinden (übertragen im Ersten und auf eurovision.de).

In der Sendung selbst werden dann die 10 Lieder auftreten/vorgestellt, die aus der 1. Abstimmung die meisten Stimmen erhalten haben.

Zudem singt Ben Dolic, der eigentlich in diesem Jahr beim ESC in Rotterdam für Deutschland aufgetreten wäre, seinen Song "Violent Thing". Sein Auftritt orientiert sich so nah wie möglich an der Inszenierung, wie sie im ESC-Finale in Rotterdam hätte aussehen sollen.

In der klassischen Abstimmung entscheiden die Zuschauer, wer der deutsche Sieger beim ESC 2020 sein wird. Für Deutschland kann, wie gewohnt, nicht abgestimmt werden.

 

Eurovision bei Youtube

Eurovision.de

 

Euer Smeet Journalist für Deutschland (DE)

Mr.Panda , ID#18231778

Angaben ohne Gewähr

 

Quelle(n): eurovision.de ; NDR.de ; Wikipedia

Πρόσφατο περιεχόμενο