Die tückischen Neujahresvorsätze

writer's corner

Jedes Jahr aufs Neue: An Silvester fassen wir gute Vorsätze für das neue Jahr und vergessen sie dann schnell wieder. Die meisten Menschen möchten mehr Sport treiben, sich gesünder ernähren, mehr Zeit mit der Familie und Freunden verbringen oder mit dem Rauchen aufhören. Doch die meisten Menschen scheitern schnell daran, ihre Neujahresvorsätze auch konsequent in die Tat umzusetzen und ihre Ziele langfristig zu verfolgen.

@Wikipedia – Artikel: Silvester

Deshalb gebe ich dir nun 5 Tipps mit an die Hand, wie du es dieses Jahr schaffst, deine Neujahresvorsätze konsequent einzuhalten:


 

  1. Je konkreter und detailreicher du ein Ziel für dich formulierst, desto besser kannst du dein Ziel mit deinem geistigen Auge visualisieren und darauf hinarbeiten.


 

  1. Bleibe realistisch! Stecke dir lieber viele kleine Ziele und Etappen auf deinem Weg, die du auf jeden Fall erreichen kannst, als dir zu viel auf einmal zuzumuten. Wenn du dir unrealistische und zu große Ziele auf einmal setzt, reichen oftmals kleine Misserfolge auf deinem Weg schon aus, um dich aus der Bahn zu bringen, du wirst frustriert, überfordert, verliest den Spaß und gibst schneller auf. Der Weg ist das Ziel!


 


 

  1. Formuliere deine Neujahresvorsätze positiv! Also nicht: „Im nächsten Jahr möchte ich weniger Fastfood essen.“ Sondern: „Im nächsten Jahr möchte ich mehr Gemüse und Obst essen.“ Wenn wir uns vornehmen, etwas NICHT zu tun, ist es umso wahrscheinlicher, dass wir es tun. Also legen wir unseren Fokus wie in diesem Beispiel nicht auf das Fastfood, sondern auf das Gemüse und das Obst. Und schon wissen wir, was wir TUN müssen, nämlich das Gemüse und das Obst auf die Einkaufsliste zu setzen. Der positiv formulierte Neujahresvorsatz erinnert uns auch zukünftig daran, dass Gemüse und Obst nicht auf unserer Einkaufsliste fehlen dürfen.


 

  1. Bleibe terminiert! Stecke dir zeitliche Deadlines und erinnere dich via Kalendereinträge und Benachrichtigungen über das Smartphone an deine Ziele. Stecke dir dabei kleine Ziele, von denen du weißt, dass du sie bei einer Erinnerung auch wirklich umsetzt.


 

  1. Belohne dich für deine Erfolge! Auch wenn die Neujahresvorsätze natürlich auch eine Belohnung für dich darstellen sollten, solltest du dich für deine Teilerfolge und Fortschritte auf deinem Weg zum Ziel regelmäßig belohnen. Jeder kleine Schritt nach vorne ist ein Erfolg und sollte gewürdigt werden. Dies spornt dich umso mehr an, dein Endziel weiter zu verfolgen und schlussendlich auch zu erreichen.


 

Ein gutes Gelingen bei der Umsetzung eurer Neujahresvorsätze, wünscht euch


 

Eure Smeet-Vorleserin


 

нαяℓєу (id:28647587)